Profiradsport weiter auf Talfahrt 30.01.2013 15:27

 

Profiradsport weiter auf Talfahrt

 

In den letzen Jahren und Monaten reiht sich eine Doping Meldung an der Nächsten und jeder große Titelgewinn hat einen faden Beigeschmack.

Mittlerweile fragen sich auch die unerschütterlichsten Fans, wann es endlich ein Ende hat und wir zum gefühlten hundertsten Mal den Neuanfang starten können. Wir als JJ-Bikes und auch das digades Racing TEAM sehen uns dadurch in unserer Haltung gegenüber dieser Entwicklung bestätigt.

Leidenschaftlicher Radsport in der Jedermann- und Hobbyszene JA !

Lizenz- und Profiradsport NEIN !

Wir möchten dennoch den ehrlichen Lizenzfahrern durch intensive Betreuung und Beratung zur Seite stehen und Unterstützung zur positiven Veränderung des Profiradsports leisten. 

Die folgenden Statements fanden wir in der internationalen Sportpresse:

„Natürlich fühlst du dich betrogen. Als Kommentator hast du Superhelden aus diesen Jungs gemacht, und ehrlich gesagt stehen wir jetzt wie Trottel da – um es vorsichtig zu formulieren.“

(Phil Liggett, Radsport-Journalist und Fernsehkommentator)

„Ich hatte nichts zu melden, und nur sehr wenige Leute haben mir geglaubt. Das war hart. Ich war nur eine Stimme in der Wüste, die niemand hörte.“

(Betsy Andreu, Ex-Profi)

„Der dauernde Druck, Leistung zu bringen und zu überleben, resultiert in schlechter Beratung. Wenn Teams und Fahrer ständig im Überlebensmodus sind, werden ethische Grenzen leicht überschritten.“

(Michael Barry, Ex Profi vom Team Sky)

Gestärkt und bestätigt in unserer Haltung wollen wir nun all unsere Energie aufbringen, um den Jedermann- Rad- und Ausdauersport in unsere Region zu unterstützen und zu fördern. Was bleibt ist die Erinnerung an die dennoch schönen Tage, wie z. B. die Etappenankunft der Sachsentour 2006 in Oybin.

        

     

Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison 2013 mit euch !

Sport frei – Euer Team von JJ-Bikes


Kommentar eingeben